Was macht das Glücksspiel illegal?

Glücksspiele jeglicher Art sind strengstens verboten“, heißt es in der Verordnung des Santa Clara County. Sie wird in Übereinstimmung mit den Gesetzen jeder Gerichtsbarkeit, in der sie existiert, durchgesetzt. „Glücksspiel beinhaltet, ist aber nicht beschränkt auf, das Wetten und Pooling von Geld auf das Ergebnis eines Glücksspiels, das von Personen an einem Geschäftssitz, einem Wohnort oder einer Niederlassung in einer Weise gespielt wird, die nicht in Übereinstimmung mit diesem Kapitel steht“, heißt es in der Santa Clara County Verordnung. Im Grunde genommen haben sie also gerade erklärt, dass Sie, wenn Sie ein Videospiel spielen, ein Verbrechen begehen und es gegen das Gesetz in ihrer Gerichtsbarkeit verstößt. Das bedeutet aber nicht, dass es in jedem County der USA gegen das Gesetz verstößt.

Seit den 1780er Jahren enthalten die meisten Strafgesetze Verbote gegen alle Arten von Glücksspielen. Um den Grund dafür zu verstehen, ist es wichtig zu wissen, dass vor dem Glücksspielverbot oft geldwerte Personen im Glücksspiel gegeneinander konkurrierten. Nach dem Krieg von 1812 fiel der Goldpreis, und das Glücksspiel wurde profitabler. Das Glücksspiel wurde legalisiert, als der Goldpreis wieder anstieg.

Der 19. Verfassungszusatz besagt teilweise, dass weder Sklaverei noch unfreiwillige Knechtschaft, außer als Strafe für Verbrechen, wovon die Partei ordnungsgemäß verurteilt worden sein soll, in den Vereinigten Staaten oder an jedem anderen Ort, der ihrer Gerichtsbarkeit unterliegt, existieren soll. Diese Änderung wurde von den 40 Staaten ratifiziert, als die Union weniger als 34 Millionen Mitglieder hatte. Im Jahr 2012 beträgt die Zahl der US-Mitglieder 63,3 Millionen.

Wenn also das 19. Amendment nicht geändert wurde, um das Problem der Sklaverei anzugehen, und die Flagge nicht in politischen Kampagnen und insbesondere als Symbol für die Bundesmacht verwendet wurde, ist es völlig legal, auf diese Weise mit der Flagge seines Staates gegen sein Land zu kämpfen.

Ist das Glücksspiel eine Wette?

Diese Frage wurde viel kommentiert, als die amtierende konservative Regierung 2010 erstmals den Canada Gaming Act vorschlug. Die ganze Debatte drehte sich darum, was genau eine „Wette“ war und wer sagen kann, ob es so etwas wie „garantierte Fairness“ im medizinischen Marihuana-System gibt. Diese Definitionen, von denen die Gerichte gesagt haben, dass es den Provinzen überlassen bleibt, darüber zu entscheiden, sind zu einem Grund für viele Meinungsverschiedenheiten geworden.

Aber sollten wir das tun? Wenn ich oder Sie in den USA und in Großbritannien ein Ticket für ein NBA-Spiel kaufen würden und dann ein Freund von mir oder ich einen Autounfall hätte, würden wir beide am selben Tag bezahlt werden, auch wenn wir zu unterschiedlichen Schlussfolgerungen darüber kämen, wer schuldig ist.

Jede Person wird eine unendliche Anzahl von Antworten haben. Wenn eine Person bei Ihnen ist, kann sie auch fragen: „Ob ich glaube, dass es eine gute Wette ist?“ Abgesehen von der Frage, die man stellt, ist der erste Teil dieses Gambits nichts Besonderes.

Einigen wir uns zunächst darauf, dass es eine gute Wette ist, auf die Cubs zu wetten. Nehmen wir an, der durchschnittliche Cubs-Fan weiß das bereits und denkt: „Warte, ich wette auf die Piraten.“ Wenn dann jemand anderes diese Wette anbietet, ist sie bereits investiert. Das ist wahrscheinlich ein guter Deal, wenn Sie eine Wette abschließen wollen.

Diejenigen, die das Glücksspiel als Freizeitbeschäftigung betrachten, werden geneigt sein zu sagen, dass es eine ziemlich sichere Wette ist. Dies kann jedoch nicht ganz stimmen, da das Glücksspiel vielleicht nicht nur eine Wette ist.

Ich möchte diejenigen, die sich für ein Glücks- oder Pokerspiel entscheiden, nicht verleumden, wenn wir im Gegenteil die häufigen Ursachen und Folgen seit langem kennen.

Wir fangen erst jetzt an, die psychologischen Wurzeln des Glücksspiels zu verstehen, und es gibt noch viel zu lernen. Vieles davon bleibt in der Tat rätselhaft, denn das Glücksspiel ist in seinem Wesen eine Tätigkeit, die Entscheidungen mit persönlichen Auswirkungen mit sich bringt, die also etwas mit Entscheidungen, die Konsequenzen für andere haben, gemeinsam haben.

Was wird als professioneller Spieler angesehen?

Das ist eine andere Frage. Ich habe Gila gesehen und ich bin ein Gila-Spieler auf Elite-Niveau, aber ich werde nicht als professioneller Gila-Spieler angesehen. Obwohl ich ein relativ starker Spieler auf hohem Spielniveau bin, gibt es viele Spieler, die höhere Bewertungen haben und mir überlegen sind, aber trotzdem nicht als „Profis“ gelten.

Also sage ich, dass dies eigentlich ein Glücksspiel ist, wenn man auf einem hohen Spielniveau spielt, und es braucht etwas Übung, um besser zu werden. Ein weiterer kurzer Punkt ist der Unterschied zwischen Gila und Baccarat oder Roulette. Ich habe noch nie Baccarat gespielt, und ich habe eine vage Erinnerung daran.

Meine Firma Investopedia definiert einen professionellen Spieler als eine Person, die in einem Jahr mindestens $1.000 in Wetten in einem Kasino, Sportbuch oder einer anderen Art von öffentlichen oder privaten Orten gesetzt hat. (Selbst wenn es sich um $10 handeln würde, bräuchten Sie mindestens $1.000 pro Jahr, um als professioneller Spieler zu gelten).

Nach dieser Definition sind viele Menschen, die in Omaha und bei Turnieren spielen, keine professionellen Spieler (da sie nur ein- oder zweimal im Jahr spielen). Welche Arten von Wetten haben Sie in Casinos platziert? In den ersten zwei Jahren, in denen ich online spielte, habe ich meinen höchsten Einzelwetteinsatz aller Zeiten in Höhe von $14.900 gesetzt.